Weihnachten

Hallo Leute,

Dieses Weihnachten war einmal was ganz anderes und trotzdem doch das gleiche Fest. Einmal eine kleine Kulturstunde: In den USA kommt Santa Klaus traditioneller Weise in der Nacht vom 24. Auf den 25. Dezember. Man hängt Socken an den Kamin, durch den er herunterkommt und die er mit kleinen Geschenken füllt. Man stellt Kekse und Milch für ihn bereitstellt und legt die Geschenke unter den bereits geschmückten Weihnachtsbaum.

Ich glaub das ungewöhnlichste für mich war, dass wir den Weihnachtbaum schon Anfang Dezember aufgestellt haben und auch schon Geschenke darunter gelegen sind. Man kann sich die Versuchung vorstellen, wenn man alleine zu Hause ist….

Am 24. gegen Mittag sind dann meine Gastschwester und ihr Ehemann gekommen wir haben zusammen Mittag gegessen (Braten mit Kartoffelpüree Brokkoli , Spargel, Canberrysauce und Salat), wir haben geschaut, was in unseren Socken war (Schoko, Kaugummi, Mandeln, Bleistift und Zahnbürste).?????????? Ich hab einen selbstgenähten Pyjama bekommen, so dass ich auch ins Bild passe 😉 ?????????? Wir haben geplaudert und „O Tannenbaum“ gesungen. Die Bescherung hat -ohne Scherz – 2 Stunden gedauert, wir waren immerhin 7 Leute und zu jedem Geschenk wurde eine Geschichte erzählt (wie man auf die Idee gekommen ist, woher das Geschenk ist….) Danach sind wir in die Kirche gegangen und damit war auch unser Weihnachten vorbei und wir haben zu packen begonnen für unseren Urlaub nach Südkalifornien.

Frohe Weihnachten aus Carson City,

Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.